ARAMESH: Lyrik und Märchen von Barbara Naziri

0

Über die Autorin und Menchenrechtsaktivistin Barbara Naziri:

Barbara NaziriBarbara Naziri wurde in eine multikulturelle Familie geboren, deren Spuren sich von Israel über den Iran, die Krim bis nach Skandinavien ziehen („Ich bin eine Pflanze mit jüdischen Wurzeln in persischer Erde, Blütenstandort Norddeutschland.“). Sie besitzt zwei Staatsbürgerschaften und betrachtet sich selbst als Weltbürgerin.

Naziri ist Mitbegründerin des Flüchtlingsrat Hamburg und der Initiative IMUDI (Menschenrechte und Demokratie Iran), Mitglied im Auschwitz-Komitee und in der Hamburger Autorenvereinigung.

Ansonsten ist sie ein ruheloser Geist, immer auf der Suche nach den eigenen Wurzeln und damit beschäftigt, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Ihre ersten beiden Bücher hierzu erschienen unter dem Pseudonym „Maryam Djoun“ („Der Granatapfelbaum“ und „Leben im Kalten Paradies“). Es folgten zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien sowie Kolumnen und Gedichte in verschiedenen Zeitschriften. Sie ist Herausgeberin des Sammelbandes „antastbar – die Würde des Menschen“. Das Satirebuch „Herbstgeflüster“ schrieb Naziri gemeinsam mit ihrem Autorenfreund Peter Reuter. Es ist das Ergebnis eines vergnüglichen Austausches zweier Autoren mit unterschiedlich kulturellem Hintergrund.

Weitere Veröffentlichungen:

  • „Grüner Himmel über Schwarzen Tulpen“ ist Barbara Naziris Herzstück – sowohl ein politisches Buch als auch ein Gesellschaftsroman über die iranische Gesellschaft
  • „Märchenspiegel der Aramesh“ ist ein zauberhaftes Werk mit mystischen Märchen und wunderschönen Illustrationen für Kinder ab 12 Jahren und für Erwachsene, die Märchen lieben. In der Rahmenhandlung verbinden sich die Märchen mit dem Schicksal des Flüchtlingsmädchens Aramesh, die aus den Wirren des Krieges flieht und aus den Märchen Hoffnung schöpft, bis auch sie eine neue Heimat findet.
  • „Vor unserer Tür“, ein Buch mit Gedichten und Geschichten rund um die Menschlichkeit, erzählt von Schicksalen ganz unterschiedlicher Menschen und Kulturen.
  • „Granatapfelkerne“ ist ein Jugendbuch für Kinder ab 10 Jahre. Es schildert ein Flüchtlingsschicksal aus den Augen eines Kindes.
  • „Aramesh – Sternenlicht und Katzengold“ ist das erste Lyrikbuch der Autorin.

Aramesh: Sternenlicht und Katzengold

Aramesh: Sternenlicht und KatzengoldAutorin: Barbara Naziri
Illustrator: Schirin Khorram
Format: Taschenbuch und eBook
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: Bookspot Verlag
Auflage: 1 (Mai 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3956691454
Bestellen bei Amazon

Homepage von Barbara Naziri

Barbara Naziri auf Facebook

Klappentext:

„Manchmal denke ich in Gedichten – dann stürmen sie mit mir davon wie ungezügelte Pferde, galoppieren über die Steppe der Sehnsucht, fliegen wie die Vögel der Liebe entgegen, umkreisen Gesellschaft und Politik und finden ihr weiches Nest in der Schönheit der Natur, während Humor, dieser Narr, mir lachend auf die Schulter klopft. Die Welt wird in ihrer Ganzheit für mich zur Poesie.“ – Aramesh

Das persische Wort Aramesh bedeutet Seelenfrieden und ist das Pseudonym der iranisch-deutschen Dichterin. In »Sternenlicht und Katzengold« findet sich eine inspirierende Vielfalt an Gedichten, welche nicht nur durch ihre bilderreiche Sprache bezaubern. Sie berühren auch durch die beiden Kulturen, die hierin vereint werden.

Begleitet wird Aramesh‘ Lyrik in diesem Gedichtband von zahlreichen ausdrucksstarken Illustrationen der Künstlerin Schirin Khorram, mit der sie eine herzliche Freundschaft verbindet.

»Gedichte sind Gedankensplitter, sie springen Wort für Wort ins Herz« (aus: »Nostalgie«)

Ausführliche Leseprobe:

Aramesh: Lyrik und Märchen (Leseprobe)

Videoclip: „Der Weg von Therean“ aus dem Buch „Sternenlicht und Katzengold“:

Aus einer Rezension:

Die ganze Welt als Poesie!

Was für ein wunderschöner Lyrikband von Barbara Naziri – kongenial ergänzt durch die Illustrationen ihrer Freundin Shirin Khorram! Wer bereits andere, belletristische Werke der Autorin kennt, wird nicht verwundert sein, mit welcher Wucht, sprachlichen Perfektion und Seelentiefe sie hier in ihrem Lyrik-Debut durch so facettenreiche Gedichte brilliert. Mit ihren autobiografisch geprägten Einsichten in die iranische Vergangenheit und heutige Realität, in der Erzählung GRÜNER HIMMEL ÜBER SCHWARZEN TULPEN beispielsweise – die ich sehr genossen hatte – ließ sie schon eine überzeugende Bildhaftigkeit und Ausdrucksstärke sprühen, die sich nun, in schönster Lyrik, voll entfaltet.

Als jemand, der seit vierzig Jahren den Iran bereiste und immer wieder besuchte, schätze ich zutiefst ihre Darstellungen, die gleichzeitig voller Liebe zu diesem Land und auch voller Trauer über die aktuelle Situation sind. Wer die teilweise angegebenen Jahreszahlen des dichterischen Schaffens beachtet, wird bemerken dass die nun veröffentlichten Gedichte über einen Zeitraum von 30 Jahren entstanden. Sie bestechen durch große qualitative Konsistenz und belegen Substanztiefe und formale Ausgereiftheit. In ihrer erfrischend individuellen Form blinzelt stets auch die seit vielen Jahrhunderten die ganze Welt begeisternde und befruchtende dichterische Kunst des alten Persien durch. So als hätte Aramesh, wie sich Barbara Naziri selbst mit Künstlernamen nennt, diese literarische Hochkultur verinnerlicht. Aramesh bedeutet Seelenfrieden – und wer sich ihren Gedankengängen und verzaubernden Zeilen angemessen widmet und hingibt, der wird genau einem solchen näherkommen.

Ich kann dieses faszinierende Werk aus vollem Herzen empfehlen!

Quelle: Rezension aus Deutschland vom 29. Mai 2020


Märchenspiegel der Aramesh:

Barbara Naziri: Märchenspiegel der ArameshAutorin: Barbara Naziri
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 316 Seiten
Verlag: Bookspot Verlag
Auflage: 1 (Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3961119356
Bestellen bei Amazon

Klappentext:

Die Rahmenfigur, die uns zu allen Märchen führt, ist das Mädchen Aramesh. Ein harter Schicksalsschlag zerstört ihre glückliche Kindheit. So flieht sie aus dem Morgenland, in dem Krieg und Willkür herrschen, über das Meer einem neuen Leben entgegen. Ihre einzige Habe ist eine Walnussdose, in der sich ein geheimnisvoller Inhalt verbirgt. Auf ihrem abenteuerlichen Weg in eine fremde Welt findet sie Freunde und Zuflucht in zauberhaften Märchen der Menschheit, in denen das Gute und die Liebe böse Mächte überwinden, bis auch sie endlich in ihrem neuen Leben ankommt.

Ausführliche Leseprobe:

Barbara Naziri: Märchenspiegel der Aramesh (Leseprobe)

Märchenspiegel der Aramesh – Barbara Naziri (Videotrailer):

Buchempfehlung:

Der „Märchenspiegel der Aramesh“ ist die ergreifende und in wunderbare Worte gefasste Flüchtlingsgeschichte eines Kindes, das in den Märchen seinen Trost findet. Wie so viele, die vor Krieg und Elend fliehen, muss sie ein Meer überwinden. Von ihrer Habe ist ihr nichts verblieben, außer eine kleine Dose und was ihr Kraft gibt ist eine bunte und fantsievolle Gedankenwelt, die sie in eine neue Heimat hinüberretten möchte.

Die Erzählungen sind in einer wunderschönen Sprache geschrieben, voller Poesie und Gefühl. Die Illustrationen untermalen den zauberhaften Charakter der Geschichten.

Dieser bemerkenswerte Märchenband der Menschenrechtsaktivistin Barbara Naziri gewinnt gerade jetzt vor dem Hintergrund der Flüchtlingsdramen im Mittelmeer und auf den ägäischen Inseln an Aktualität. Möge er viele Leser*innen erreichen und zur Auseinandersetzung mit Flüchtligsschicksalen irgendwo zwischen unterschiedlichen kulturellen Identitäten motivieren.

[Martin Urbanek]


Weitere Bücher von Barbara Naziri:

Grüner Himmel über schwarzen Tulpen  Granatapfelkerne

Herbstgeflüster  Vor unserer Tür

Antastbar

 

 

 

 

Share.

About Author

Leave A Reply

*

code